RFV
  4 Tagesfahrt Meckpom 1.-4 Sep.2011
 
Eine himmlische Reise



Bericht Mehrtagesfahrt !

Am 1.9.11 sind wir um 8,00 Uhr gestartet .

Unseres erstes Etappenziel war der Rasthof Harz , wo sich

dann unsere Gruppe um 9,30 Uhr vervollständigte .

Mit insgesamt 10 Rollern und 12 Leuten ging es dann nach

einem Kaffee weiter richtung Norden auf der BAB bis Wolfsburg ,

dann weite über Salzwedel , Perleberg bis Mirow auf Landstraßen .

Unser Mittag nahmen wir in einem kleinen Ort in der Nähe von

Salzwedel ein ( Zufallstreffer ) .

Um unsere Hintern nicht all zu sehr zu strapazieren , legten wir so

ca. alle 1,1/4 Std. eine kurze Pause ein .

Um 17,00 Uhr hatten wir unser Ziel erreicht und ca. 430 Km gefahren .

http://www.mecklenburgerhof-mirow.de/



Nachdem sich alle frisch gemacht und umgezogen hatten haben wir

zusammen unser Abendbrot eingenommen uns sind anschließend

zum gemütlichen Teil über .



 

Am 2.9. nach dem Frühstück um 9,00 Uhr sollte dann eine etwas

gemütlichere Tour mit weniger Kilometern in Angriff genommen

werden .

Von Mirow ging es über Röbel nach Waren ( Müritz ) .

In Waren angekommen , meldeten wir uns zu einer 3 Stündigen

Rundfahrt mit einem Dampfer der BLAU WEISSEN FLOTTE an .



http://www.schiffahrt-mueritz.de/

Neben unzähligen Graugänsen bekamen wir sogar Seeadler zu sehen ,

die sich in dem Mütitz-National-Park wohl fühlen und vermehren .

Im Anschluß ging es dann mit dem Roller weiter über

Neustrelitz zurück nach Mirow in unser Quartier .

220 Km .

Am Spätnachmittag bestand dann die Möglichkeit den Ort Mirow

zu erkunden .

Im Anschluß gemeinsames Abendessen und gemütliches

beisammen sein .


 

Am 3.9. nach dem Frühstück ging es um 8,00 Uhr in Richtung Rügen .

Über Neubrandenburg , Greifswald bis zur Rügenfähre in Stahlbrode

über das Stückchen Ostsee dann Insel Rügen .

Über die Deutsche Alleenstraße mit uraltem Baumbestand über Putbus

nach Selin .

Leider ist der Straßenbelag , Kopfsteinpflaster warscheinlich schon

genau so alt wie die Bäume .

Jedenfalls wurden unsere Roller gut getestet , ob noch alle Teile

gut verschraubt sind .

In Sellin haben wir dann eine ausgiebige Pause gemacht .

http://www.ostseebad-sellin.de

von dort dann weiter die Ostküste hoch über Prora , Sassnitz durch nach

Lohme .

Von dort nach Kaffee und Kuchen auf  über Bergen , die Stralsund-Brücke

Richtung Mirow .

Auf dem Weg zum Hotel entdeckte unser Axel in einem Ort noch eine

Parkanlage mit See und Restaurant wo wir das Abendessen einnahmen



(sehr empfehlenswert)

Ein wunderschöner Sonnenuntergang versüßte uns die Weiterfahrt zu

 unserem Stützpunkt

 

460 Km .haben wir an diesem Tag abgerissen!!!

Nach 2 bis 3 Bierchen im Hotel gings dann erschöpft in die Heia, denn am

nächsten morgen stand die Heimreise an.

Am 4.9. die Heimreise ! Nach einem gemeinsamen Beschluß

fuhren wir am Morgen um 9,00 Uhr den gleichen Weg

wie auf der Hinreise zurück .

An der Raststätte Harz noch einen letzten Kaffee und

Verabschiedung , weil sich ab Göttingen unser Wege trennen

und jeder in seine Richtung nach Hause fährt .

Gegen 17,00 Uhr waren alle zu Hause .

410 Km .


 

Zusammenfassung !

Es sind insgesamt ca. 1500 Km gefahren worden ohne

besondere Vorkommnisse .

Während der ganzen Fahrt an allen Tagen , hatten wir

ideales Rollerwetter , die Regensachen blieben eingepackt .

Es haben sich alle von Anfang an , an allen Fahrten beteiligt !

Es hat von Anfang an eine Harmonie bestanden , wie ich sie

bisher noch nie auf einer Mehrtagesfahrt mit so vielen Teilnehmern

erlebt habe .

So macht Roller fahren spaß !!!!!

Ich möchte mich bei allen Teilnehmern bedanken .


 

Scout und Berichterstatter Friedhelm Noll

 


 
  Heute waren schon 98891 Besucher (356421 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=